.

Rheinzeitung von Mittwoch 26.März 2014

Sinziger stimmen sich mit Lied auf Fußball-WM ein

Westum - Sonntagmorgen 11 Uhr auf dem Westumer Bolzplatz: Eine kunterbunte Schar von Familien, älteren Herrschaften, Einzelpersonen und Gruppen versammelt sich auf dem Grün. Allerdings nicht um Fußball zu spielen, sondern für einen "Flashmob" für Not leidende Straßenkinder in Brasilien und krebskranke Kinder in Deutschland.

Die La-Ola-Welle durfte auf dem Westumer Bolzplatz nicht fehlen: Hier hatte sich eine kunterbunte Schar in Form eines Flashmobs versammelt. Die Gruppe will so Not leidende Straßenkinder in Brasilien unterstützen.

 

Bei einem Flashmob ("flash" für Blitz und "mob" für Volk) kommen weltweit Gruppen bunt zusammengewürfelter Menschen an allen möglichen öffentlichen oder halb öffentlichen Plätzen scheinbar plötzlich zusammen und fangen an zu tanzen oder seltsame Dinge zu tun. Verbreitet hat sich diese moderne Ausdrucksform, die auf kurzen Videos festgehalten wird, über das Internet.

Der Sinziger Zahnarzt Dr. Wolfgang Voss, der mit seiner Band "next patient please" schon oft Spendensummen an die Deutsche Kinderkrebsstiftung leistete, hat sich für diese Aktion von "nnp & friends" mit Stephan Maria Glöckner von der Band "menino" zusammengetan. So unterstützen sie seit etlichen Jahren Straßenkinder in Brasilien.

Für den Dreh hatten sie auch den Profi-Percussionisten Jürgen Schuld und den Bochumer Kameramann David Kuschkewitz gewinnen können. Aber auch zahlreiche Sinziger, die gerne gekommen waren, um für die gute Sache zu werben. Den Westumer Bolzplatz als Örtlichkeit hatten die Initiatoren bewusst gewählt. Voss erklärt den Hintergrund: "Wir möchten im Rahmen der Fußball-WM im Sommer unseren neuen Song ,All one’ auf diese Art präsentieren."

Voss weiter: "Die Grundidee des Textes von ,All one’ ist die Magie der großen Einheit aller Menschen - hier im Speziellen aller Fußballfans weltweit -, der die Überwindung von Konflikten und Gewalt innewohnt." Musikalisch bietet der Titel eine gekonnte Mischung aus Rock und Samba, gesungen in englischer (nnp) und portugiesischer Sprache (Glöckner), mit dem Ziel, musikalisch und sprachlich ein großes weltumspannendes Spektrum abzudecken.

So probte die bestens gelaunte Gruppe an diesem frostigen Frühlingsmorgen dick verpackt die La-Ola-Welle für die Sommer-WM, während der Fußballnachwuchs, den Matteo di Gennaro mitgebracht hatte, eifrig gegen den Ball trat. Die Kulisse vervollständigte die Band mit Voss, Kilian Reichel, Heiko Göttel, Sebastian und Jürgen Reuter, die unter Anleitung von Schuld trommelte, was das Zeug hielt, um brasilianisches Lebensgefühl zu vermitteln. Kameramann Kuschkewitz schneidet nun das Filmmaterial zurecht. "Dazu kommt die Sequenz von einem kleinen Jungen, dessen größter Traum ist, Fußballer zu werden", sagt npp-Leader Voss. Der Westumer Flashmob zu "All one" wird zeitnah zu sehen sein auf youtube.com Weitere Infos unter nextpatientplease.de

Von unserer Mitarbeiterin Judith Schumacher

npp hilft krebskranken Kindern!

  Förderkreis Bonn

Helfen Sie mit!


.

xxnoxx_zaehler